Kooperationsprojekt des Pfarrkindergartens Zell am Moos

Mehr als 60 Kinder zwischen 18 Monaten und 6 Jahren können im Projekt „Wasserwerkstatt“ des Pfarrkindergartens Zell am Moos mit Wasser in einer neu geschaffenen Außenanlage experimentieren und lernen. In einer großen Sandkiste wird ein Wasserspielbereich eingerichtet. Durch eine hydraulische Pumpe wird Wasser über unterschiedlich lange Holzrinnen in die Sandkiste geleitet. Der Außenbereich des Kindergartens wird in der warmen Zeit zu einem Experimentierfeld, in dem die Kinder die Adhäsionseigenschaften von nassem Sand kennenlernen. In den verschiednene Rinnen kann Wasser durch Steine umgeleitet und aufgestaut werden, Schleusen können gebaut, ein kleiner Wasserfall angelegt und sogar ein Wasserrad angetrieben werden. Im Winter bietet der Wasserspielplatz einen Erlebnisort mit gefrorenem Wasser. Somit kann der Bereich als Wasserwerkstatt das ganze Jahr über benutzt und erforscht werden. Je nach Alter sind dabei verschiedene Experimente möglich, ebenso greift die Wasserwerkstatt das natürliche Interesse von Mädchen und Buben am Umgang mit Sand und Wasser, z.B. in einer Sandkuchenbackstube, gleichermaßen auf. Die PädagogInnen des Pfarrkindergartens begleiten das Projekt mit entsprechenden Hilfmitteln (z.B. Büchern, Experimentiergegenständen) die ebenfalls von den Projektmitteln angekauft werden. Die Anlage soll  nachhaltig für viele Kindergartengenerationen genutzt werden.

Bunte Kinderstiefel mit Blumen bepflanzt

Hinterlasse eine Antwort